logo

 

Lebensversicherung

Es gibt verschiedene Arten der Lebensversicherung:

  Kapitallebensversicherung
  Risikolebensversicherung
  Fondsgebundene Lebens- oder Rentenversicherung.

Die Kapitallebensversicherung ist eine Mischung aus Sparvertrag und Risikolebensversicherung. Tritt während der abgeschlossenen Vertragszeit der Todesfall nicht ein, so erhält man am Ende der Vertragslaufzeit die Erlebensfallleistung ausgezahlt.

Mit einer Risikolebensversicherung kann man sich günstig für den Todesfall absichern, da sie geringe Beiträge hat und eine hohe Versicherungssumme für den Todesfall vereinbart werden kann. Sie ist somit wichtig, um für die Familie bzw. den Partner im Todesfall vorzusorgen oder auch Kreditverpflichtungen abzusichern. Man kann sie gut mit einer Berufsunfähigkeitszusatzversicherung kombinieren.

Die Fondsgebundene Lebens- uns auch Rentenversicherung ist die Kombination einer Risikolebensversicherung mit einer Fondsanlage und hat in den letzten Jahren zunehmend Marktanteile gewonnen. Jedoch hat auch die Vergangenheit in den Jahren 2000-2003 gezeigt, dass diese Lebensversicherungsart sehr stark mit dem Aktienmarkt verbunden ist und damit sehr stark schwanken kann.

Alle oben genannten Lebensversicherungen sind mit Zusatzversicherungen (Berufsunfähigkeits-, Unfalltod- o. ä.) kombinierbar.